Startseite
Biographisches
Meine Bilder
Szene/passieren ...
gefangen/ameise
Brigitta/Knast
Amsel/Bär
fu1-6/tript.
Erleuchtung/Hyperion
Lebensa./Zauberfl.
Wettersch./Abklatsch
Gracchus/Hälfte d. L
roter Tepp./meine W.
i laß mi f./Alkohol
fangt mi.../michelan
I . Kitsch/s. halten
Käfer/Danae
schneeletzt/bl.kuh
M19,24/kind ...
komisch/lohengrin
altwien/jazz
schmetterl/törwang
götterd/salamander
bürgerm/gaffen
auerhahn/gundel...
samersee/schnee
adler/biber
kein erdb/sag mir,wo
Gockel/Genie(Holzer)
christ-markt/barock
s-bahn/plastic
ganz/Chemie
f.i.feuer/in B.
winterreise 1-24
soccer(tr)/Revelge
rheinleg./d gedanken
florenz/liedlein
lob des ./
Kommentare
Aktuelles
Impressum

 

Götterdämmerung (2013, 100 X 105, Öl a.L.)

 

(nach Heinrich Heines Gedicht)

Vision des Weltuntergangs (Höllenfahrt): Kontrast des einerseits Guten , Gemeinschaftlichen (idyllische ländliche Szene) und andrerseits Teuflischen im Menschen

 

 

 Salamander (2013,  85 X 110, Öl a.L.)

 

- Glaube, er könne üble Feuer löschen und nützliche entfachen; daher Christussymbol

- Sieger im Kampf für die Gerechtigkeit und Symbol für die 3 Jünglinge im Feuerofen (hier als „Inntaler Sänger“ dargestellt, u.a. mit dem leider schon verstorbenen Bauer Konrad, 2. von rechts), die sich weigerten, ein Götzenbild König Nebukadnezars anzubeten, zur Strafe in den Feuerofen mussten und singend im Glauben an die Gerechtigkeit von einem Engel gerettet wurden (Altes Testament).

- Warnschild: giftiges Hautdrüsen-Sekret